Was denn...Wasser?

Detailbild:33-43

Balke, Dieter

Was denn...Wasser?

Sachbuch


Das allgemeinverständliche Sachbuch "Was denn . . .Wasser?" wurde etwas unkonventionell im Dialogstil angelegt. Der wissbegierige und manchmal etwas aufmüpfige Jens diskutiert mit dem erfahrenen Richard, mit dem Bohrmeister Herrmann und mit Herrn Weber von den Wasserwerken München über Wasser: was ist das eigentlich für eine seltsame und unentbehrliche Substanz? Wie finden wir Grundwasser und wo? Wie baut man Brunnen? Was passiert in unseren Wasserwerken? Wie werden unsere Städte mit Wasser versorgt? Was müssen wir zum Schutz des Wassers tun? Nehmen wir anderen Völkern Wasser weg?


Preis 15,90inkl. ges. MwSt.
ISBN 978-3-945833-43-8
Bestell-Nr. 33-43
Gewicht 450 g
Sachgruppe Sachbücher
Einband Softcover
Sprache Deutsch
Lagerbestand: Auf Lager

 

Weitere Informationen


Das allgemeinverständliche Sachbuch "Was denn . . .Wasser?" wurde etwas unkonventionell im Dialogstil angelegt. Der wissbegierige und manchmal etwas aufmüpfige Jens diskutiert mit dem erfahrenen Richard, mit dem Bohrmeister Herrmann und mit Herrn Weber von den Wasserwerken München über Wasser: was ist das eigentlich für eine seltsame und unentbehrliche Substanz? Wie finden wir Grundwasser und wo? Wie baut man Brunnen? Was passiert in unseren Wasserwerken? Wie werden unsere Städte mit Wasser versorgt? Was müssen wir zum Schutz des Wassers tun? Nehmen wir anderen Völkern Wasser weg?

Bei munterer Rede und Gegenrede stehen praktische Aspekte der Grundwassererschließung, der Wasserversorgung und des Hochwasserschutzes sowie umweltrelevante Probleme im Vordergrund. Jens kann sein naturwissenschaftliches Grundwissen erweitern, er erfährt Wissenswertes über das weitgespannte Thema Wasser; einige beispielhafte Berechnungen veranschaulichen die besprochenen Zusammenhänge.

Das auf 310 Seiten mit 120 Abbildungen ausgestattete und durch kurze Berichte „aus dem Leben“ aufgelockerte, aber auch durch exakte Definitionen ergänzte Buch wurde für jüngere und ältere umweltorientierte Leser konzipiert. Es ermuntert diese zu eigenen Aktivitäten und hilft mit entsprechenden Hinweisen: ein gutes Geschenk für jeden selbst und für Kinder, Enkel, Nichten und Neffen. Das Buch bietet aber auch dem/der Lehrer/In oder Kursleiter/In Beispiele und Informationen für den umweltbezogenen Unterricht. Übrigens: die Dialogform ermöglicht es, den Text mit verteilten Rollen zu lesen oder ihn szenisch aufzuführen!

 

Rezensionen


Schüler des Kepler Gymnasiums, Tübingen, handschriftliche Mitteilung
Aufgrund dieses Dialogsystems sind die Themen auf eine interessante Art und Weise wiedergegeben worden. Verständnismäßig konnte ich alles gut verstehen. Sie erklären auch nur Begriffe, welche ich aus den Naturwissenschaften noch nicht kannte.
Ich kann mir vorstellen, dass es als Unterrichts-Begleitmaterial gut geeignet wäre, sofern man das für die Stunde notwendige Material herauskopieren würde.


Schülerin des Kepler Gymnasiums, Tübingen, handschriftliche Mitteilung
Das Buch gibt einen guten Überblick über die vielfältigen Themen rund ums Wasser. Die Sprache ist sachlich und doch gut verständlich gehalten.


Prof. Dr. Ingrid Hemmer, Institut für Didaktik der Geographie, Eichstätt, E-Mail vom 4.11.15
Herzlichen Dank für das Exemplar Ihres Buches. Ich habe es mit Interesse durchgeblättert und meine, dass es für Studierende und Lehrkräfte wertvoll wäre.


Dr. Christof Ellger, Universität Potsdam, GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung, www.geo-union.de, Aktuelles, 20.01.2016
Neu erschienen: eine interessante Einführung in Wasserbau und Wassertechnik. Der Tübinger Hydrogeologe Dieter Balke hat ein faktenreiches und dabei aber auch sehr unterhaltsames Buch über Wasser geschrieben. . . . Das Buch enthält auch zahlreiche instruktive Abbildungen. Insgesamt ein gutes Beispiel für die Vermittlung geowissenschaftlicher Inhalte in einen breiten Leserkreis, zu einem günstigen Preis: € 15,90.


Wilfried Nübler, Schulgeographie in Baden-Württemberg, Nr. 75, März 2016, S. 22
Ein Sachbuch als Dialog zwischen kenntnisreichen Fachleuten und einem kenntnislosen Jugendlichen – kann das funktionieren ? . . . Der mit nüchternem Sachbuchstil sozialisierte Rezensent merkt – man könnte fast sagen: ertappt sich dabei, dass gerade die Dialogform, so aufgesetzt sie auch daher kommt, dazu anregt, weiter zu blättern, weiter zu lesen. Und schon ist man dabei, sich (wieder) gründlich mit einem Thema auseinanderzusetzen, das auch im Geographieunterricht aller Stufen von hoher Relevanz ist oder sein sollte. Was unter der Dialogoberfläche hervor kommt ist eben doch ein Lehrbuch der Hydrogeologie, und zwar ein gutes. Natürlich vereinfacht, aber keineswegs unsystematisch. . . .Wem Wasser in der Ausbildung nur abstrakt-allgemein begegnet ist, kann hier Neues erfahren, ohne ein technisches Studium nachholen zu müssen.


Dr. Holger Knoke, Grundwasser – Zeitschrift der Fachsektion Hydrogeologie (2016), Bd. 21, S. 87
Das Buch ist kein vereinfachtes Lehrbuch der Hydrogeologie, sondern vom Autor als Sachbuch für Jugendliche mit naturwissenschaftlichen Grundkenntnissen konzipiert. Es soll aber auch Lehrern oder Kursleitern Beispiele und Informationen für den Unterricht bieten. . . . Dieses Sachbuch ist sehr ungewöhnlich angelegt, alle Aspekte zum Thema Wasser werden in Rede und Gegenrede zwischen dem Jugendlichen Jens und einem erfahrenen Erwachsenen namens Richard abgehandelt, in einzelnen Kapiteln kommen weitere Personen (Bohrmeister, Wasserwerker) hinzu. Als ich dieses vom Autor gewählte Konzept in der Kurzbeschreibung des Buches las, dachte ich naja, ein Kinderbuch halt, mal sehen was auf mich zukommt, schau ich mal schnell rein. Ich habe dann die ersten 80 Seiten in einem Rutsch durchgelesen, ehe ich eine Lesepause einlegte. Durch den Kunstgriff der freien Rede und Gegenrede werden die Fragestellungen und die naturwissenschaftlichen und umweltrelevanten erklärenden Sachverhalte in einer sehr lockeren und lebendigen Form dargestellt, die die behandelten Themenbereiche weder
trocken noch langweilig erscheinen lassen. Anhand von einigen wenigen hydrogeologischen Grundgleichungen, 120 teils farbigen Plänen, Prinzipskizzen und Fotos sowie einer großen Menge von aktuellen statistischen Angaben werden die jeweiligen praxisbezogenen Aspekte abgehandelt. In den Text sind weiterführende Hinweise zur Vertiefung des im Kapitel angesprochenen Themas eingebunden. Am Ende von jedem Kapitel werden die angeführten Fachbegriffe, die im laufenden Text in Fettdruck ausgeführt sind, exakt definiert. Ich kann dieses Buch jedem Hydrogeologen wärmstens empfehlen, der seinen schon etwas älteren Kindern oder Enkeln, Neffen oder Nichten nahebringen möchte, womit er sich beruflich beschäftigt. Wer dieses Buch verschenken möchte, sollte es aber vorher nicht selbst lesen, denn dann wird er es behalten wollen und sein Exemplar höchstens noch ausleihen.


Dr. Hans-Jürgen Weyer, , Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler, Geowissenschaftliche Mitteilungen GMIT 63, März 2016, S. 91 - 92
Der bekannte Tübinger Geologe und Hydrogeologe legt ein Sachbuch vor, das sich rund um das Thema „Wasser“ dreht. In einem fiktiven Gespräch, besser: in einem Frage- und Antwortspiel zwischen Sven, einem wissbegierigen Jugendlichen, und drei Experten werden alle Aspekte des Wassers, der Wassergewinnung und der Wasserversorgung behandelt. Das Buch wendet sich dabei nicht an einschlägige Studenten, sondern an „normale“ junge Leute, die in lockerer Form und allgemeinverständlich etwas über das Element und das Lebensmittel Wasser erfahren wollen. Dabei kommen auch die praktischen Aspekte und umweltbezogene Themen nicht zum kurz. Es gelingt dem Autor der gewiss nicht leichte Spagat, die mal grundlegenden oder gar trivialen, manchmal auch sehr detaillierten Fragen mit ebensolchen Antworten zu verbinden und zu einem Ganzen zu fügen. Definitionen zu jedem Kapitel gibt es auch. . . . Durch die konsequente Beibehaltung des zum Teil lockeren, zum Teil auch recht anspruchsvollen Diskussionscharakters handelt es sich nicht um ein Lehrbuch und auch nicht um ein Nachschlagewerk. Es handelt sich um ein Sachbuch, das man kapitelweise lesen sollte, wobei es hilfreich ist, sich dem roten Faden, der sich durch die Fragen von Sven ergibt, anzuschließen, auch dann, wenn man selbst vielleicht andere Fragen oder eine andere Reihenfolge gewählt hätte. Am Ende sind doch alle Fragen beantwortet. Was denn . . . Wasser ? Ein Sachbuch, mal anders.


Dr. Horst Aust, Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung, DGGV, www.dggv.de, Aktuelles, Neue Bücher
„Was denn . . . Wasser? ist laut Aussage des Autors Dieter Balke kein systematisch angelegtes, vereinfachtes Lehrbuch der Hydrogeologie. Vielmehr benutzt es die Dialogform, um mit Hilfe von vier Personen das o.a. Thema leicht verständlich darzustellen: Es sind dies ein erfahrener Geowissenschaftler, ein wissbegieriger Laie jugendlichen Alters sowie ein Bohrmeister und ein Fachmann mit Bezug zur Wasserversorgung und zur Wirkungsweise von Wasserwerken. . . . Insgesamt gesehen lässt sich feststellen: Ein Sachbuch „Wasser“ so zu verfassen, dass es nicht nur den Fachmann, sondern auch den Laien anregt, Bezüge zum Alltag herzustellen, ist dem Autor außerordentlich gut gelungen. Die Leserschaft dabei spannend und auch humorvoll mit Hilfe der o.g. Dialogform zu informierten kann als ein zusätzliches Plus des Buches angesehen werden. Auch soll noch darauf hingewiesen werden, dass die wenigen Gleichungen im Text leicht verständlich sind und keiner höheren Mathematik bedürfen. Hinzu kommt der erfreulich niedrige Preis.


Dr. Anne-Kathrin Lindau, Zeitschrift für Geographiedidaktik, 44. Jg., H. 1/ 16, S. 60 - 63
. . . Ziel des Sachbuches “Was denn . . .Wasser ?“ ist es, auf unkonventionelle Weise wesentliche Blickrichtungen auf das Thema Wasser zu erörtern, die im Stil von Rede und Gegenrede eine hohe Dynamik in der Wortwahl sowie eine hohe Alltagsrelevanz aufzeigen. . . Zusammenfassend kann resümiert werden, dass das Sachbuch „Was denn . . . Wasser ?“ in gelungener Art und Weise eine Vielzahl von wasserrelevanten Themenbereichen anspricht und in neuer Perspektive zusammenführt. Dabei bilden alltägliche Phänomene und Fragestellungen den Ausgangspunkt für eine Erörterung einer am stilistischen Muster des Fragens und Antwortens orientierten Gesprächsform. Das durch Experten weitergegebene Wissen umfasst schwerpunktmäßig vor allem hydrogeologische Fragestellungen sowie technische Lösungsansätze. Viele Sichtweisen auf das Thema Wasser, Grundwasser und Wasserversorgung werden vielfältig teilweise unkonventionell und gelungen verknüpft. Die Entwicklung der Argumentation von alltagsbezogenen Kontexten bis zu systemisch orientierten Erörterungen, in der eine Vielzahl von Phänomenen sowie deren Ursachen und Folgen des menschlichen Eingriffs einbezogen werden, stellen eine interessante Anordnung der behandelten Inhalte dar. Das Sachbuch stellt eine sinnvolle Ergänzung zu klassischen Lehrwerken dar, wobei hier die am Alltag orientierten Problemstellungen im Vordergrund stehen. Durch die dialogische Form der Texte sowie die darin enthaltenen narrativen sowie erklärenden Abschnitte unterscheidet sich das Buch von klassischen Sachtextformaten…

NEWS
Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse in der Halle 5, Stand E200.
SORGENFREI SHOPPEN
 Sicher einkaufen mit SSL-Verschlüsselung
 2 Wochen Rückgaberecht

Schnelle Retourenabwicklung
 Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 10,00 € Bestellwert
 Service-Hotline:
Mo-Fr 9:00-17:00
07033 306265
KARTEN
Blätterkatalog
Weihnachtskarten
Geburtstagskarten
Motivkarten
Kondolenzkarten

Verlagsadresse

Joy Edition
Buchverlag, E-Books and more...

Gottlob-Armbrust-Straße 7
71296 Heimsheim

Telefon: 07033 306265
oder 07033 306263
Fax: 07033 386264
Email: info@joyedition.de
Internet: www.joyedition.de

programmierung und realisation © 2017 ms-software.de